Oktober 2017


 

Es gab nicht nur Pleiten, Pech und Pannen diesen Herbst!

 

 

Jette, ABL J3H1, in den Fußstapfen ihrer Mutter Hutzel, ihrer Großmutter Yolly, ihrer Urgroßmutter Rosalie………

bestand die Gebrauchsprüfung in der LG BW im III. Preis.

Ein Waidmannsheil und meine Glückwünsche an die Führerin Friederike Seitz und weiterhin viel Freude mit Jette.


 

 

Lucy bestand die Jugendzuchtprüfung am 14.10.mit einer perfekten Leistung auf der Hasenspur im III. Preis

Herzliche Glückwünsche und Waidmannsheil der Besitzerin Ruth Müller und dem Führer Christian Haug.


 

 

Ziehende Wildgänse aus dem hohen Norden kündigen den Herbst an.

 

 

Unter dem Betreff „Mein Traumhund“ schreibt Herr Nielsen:

 

Jetzt haben wir Glück gehabt.

Lisa hat 2 mal im Wald Hase hoch gemacht und sicht/spurlaut verfolgt.  

 

Wir waren wieder auf Gänsejagd.

Lisa interessiert sich sehr für diese Jagd und haben die vollständige Kontrolle darüber, wo die Gänse kommen.

 

Ich habe auf eine Graugans geschossen, aber es könnte noch fliegen.

Es flog über Land 150 Meter und drehte sich um zum Fjord zurückzukehren. Es fiel tot im Wasser 200 Meter aus dem Fjord.

Es war sehr unglücklich.

Es ist weit, aber das Wasser ist nicht tief.

Was sollte ich jetzt tun?

Ich hob Lisa auf, damit sie die Gans im Wasser sehen konnte.

Ich habe nichts gesagt und setzte Lisa wieder hinunter.

Dann war ich beeindruckt.

Mit sehr starker kraft hat Lisa 180 Meter in Wasser gelaufen und das letzte 20 Meter geschwommen zur Gans und brachte es zum Land (Es ist ein großer Vogel).

Lisa ist ein Hund mit Willen, Energie, Muskeln und Potenzial.

 

Jetzt haben wir 7 Graugänse, eine Kurzschnabelgans und eine

Blässgans. Es ist eine Menge Essen.

 

Morgen gehen wir auf Stöberjagd.

 

 

 

Nach getaner Arbeit


 

 

Hauptsache, Matti und Cara (Yosie aus dem Immenreich, 15 Jahre alt, ABL J1) liegen gut!

Herr Krug schreibt:

Ab Februar 2018 schließen wir uns der Stöberhundgruppe des Jagdvereins Melsungen an. Bis dahin müssen wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten auf die Basics konzentrieren.

Matti hat sich vollständig in unser Rudel integriert. Spaziergänge, Ausflüge, Restaurantbesuche laufen problemlos ab. Matti ist ein sehr kommunikatives Hundchen. Im Sprechzimmer vom Tierarzt quatscht er alle und alles an, als Clown steht er sofort im Mittelpunkt: "Darf man den mal streicheln???????.........."

Weiterhin ist Matti sehr verschmust und genießt jede Aufmerksamkeit.

 

 

 

Mika ganz aufmerksam


Immenreicher bei Facebook

 

 

Trialer Yago aus dem Immenreich, 15 Jahre alt, und immer noch interessiert am Fasan.

 

 

Trialer Konrad, genannt Kiro, Bruder von Karolin, bei einer Ruheübung mit seinem Besitzer Philippe Combeau.

 

 

 Kiro bei der Suche.

Für diese Bilder danke ich Christine Faugeras. Sie machte sie bei einem Übungstag bei den „Terres Froides“.

 

 

Draco aus dem Immenreich, ABL A1 mit Nilgans – auch in Deutschland gibt es Gänse jagende Cocker aus dem Immenreich.

Besitzerin: Franziska Polensky

 

 

Heidi aus dem Immenreich, ABL J1, auf Jagdreise in Niedersachsen.


Mo Webdesign© 2000-2012 Alle Rechte vorbehalten.

last update 06.12.2017

Titel