Fütterung von Welpen


Ich beginne mit der Zufütterung am 21. oder 22. Lebenstag.

 

1.+2. Tag:      1 Mahlzeit

3.+4. Tag:      2 Mahlzeiten

ab dem 5. Tag:3Mahlzeiten

 

Bei kräftigen Welpen (alle über 1000g) beginne ich die Zufütterung mit Welpenmilch (Welpi lac v.Tierarzt). Als Gefäße sind glasierte Ton-Blumenuntersetzer (Durchmesser 20-30 cm) bewährt.

 

Bei schwächeren Welpen beginne ich mit einer Fleischmahlzeit bestehend aus Hackfleisch vom Rind (100g) zarte Haferflocken mit gekochtem Gemüse (50g) 1 Teelöffel Öl, ½ Teelöffel Futterkalk. Das ganze wird mit gut warmem Wasser verrührt. Ab der 6. Lebenswoche gebe ich noch je ½ Teelöffel Gelatine- und Bierhefepulver zu.

 

Ab dem 7. Zufüttertag erhalten die Welpen 2 Fleisch- und 1 Welpenmilchmahlzeit täglich. Die Menge wird dem wachsenden Appetit der Welpen angepasst.

 

Im Alter von 10 Wochen rechne ich pro Welpe und Mahlzeit (morgends & abends) mit: 

- 50g Rinderhack / 50g zarte Haferflocken mit gekochtem Gemüse

- 1/2 Teelöffel Öl

- 1/4 Teelöffel Futterkalk

- 1/4 Teelöffel Gelatine

- 1 Tablette Bierhefe

(mit heißem Wasser verrühren)

 

Mittags erhält ein Welpe 50g Trockenfutter. Dieses kann man auch über den Tag verteilen.

 

Ab ungefähr 7 Wochen ist die Mittagsmahlzeit nicht mehr Welpenmilch, sondern ein gutes Welpentrockenfutter, das ich mit warmen Wasser etwas anfeuchte.

 

Von allen Mahlzeiten erhält die Mutterhündin das, was nach 5 Minuten nicht gefressen ist.

 

Wenn die Welpen 4-5 Wochen alt sind, erhält die Mutterhündin nur noch 2 Mahlzeiten täglich.

 

Mo Webdesign© 2000-2012 Alle Rechte vorbehalten.

last update 06.12.2017

Titel